< zurück zum Blog

Warum der Ausstieg aus der spirituellen Szene für viele Menschen keine Option ist…

Hallo, mein Name ist Jenny und ich bin 43 Jahre alt. Ich habe vor mehr als 20 Jahren ein physiotherapeutisches Staatsexamen abgelegt. Bereits in meiner medizinischen Physio Ausbildung brachte man uns bei, während der Behandlung mit den Fußsohlen Kontakt zum Boden zu halten, um energetisch ableiten zu können, was man aufnimmt. Jetzt werden die ersten […]

Ausstieg aus der spirituellen Szene

Hallo, mein Name ist Jenny und ich bin 43 Jahre alt. Ich habe vor mehr als 20 Jahren ein physiotherapeutisches Staatsexamen abgelegt. Bereits in meiner medizinischen Physio Ausbildung brachte man uns bei, während der Behandlung mit den Fußsohlen Kontakt zum Boden zu halten, um energetisch ableiten zu können, was man aufnimmt. Jetzt werden die ersten selbst ernannten Aktivist*innen sicherlich schon unruhig die Scharlatanerie-Schublade öffnen, um mich, ihrem rationalen Weltbild entsprechend, einzusortieren. Aber das war noch nicht alles.

Ich bin Reiki Meisterin und ich bin 4 mal geimpft. Ich bin Klangtherapeutin und ich bin Antifaschistin. Ich arbeite mit der Astrologie und ich lese wissenschaftliche Publikationen zu Covid. Was nun?

Ja, der Kapitalismus hat sich das Thema Spiritualität genauso vorgeknöpft wie den Feminismus. Einmal alles rausgeholt und dann wieder ausgerotzt. Und da stehen wir nun, inmitten einer gespaltenen Gesellschaft. Da braucht es einfache Erklärungsmodelle.

“Hey, ich glaube, die Spiris sind schuld!”

Akteure wie Sucharit Bhakdi (lt. Wikipedia Professor für Medizinische Mikrobiologie), Wolfgang Wodarg (lt. Wikipedia Internist, Sozial- und Umweltmediziner) oder Bodo Schiffmann (lt. Wikipedia Facharzt für HNO) blenden wir einfach mal geflissentlich aus, damit unsere Rechnung aufgeht. Je weniger Schubladen das eigene “aktivistische” Social Media Wirken hat und je simpler sie befüllt werden können, umso härter wird es vom Algorithmus belohnt.

Bitte erklärt mir, inwieweit es eine wissenschaftliche Herangehensweise ist, wenn man die eigene Erfahrung einer schamanischen Gebärmutterreinigung heranzieht, um alles, was auch nur im weitesten Sinn “spirituell” ist, als Bullshit abzutun. Aber die Pick Me Girls des Algorithmus werden mit solchen Statements belohnt. Da regnet es Herzchen. Da verkaufen sich Bücher. So einfach ist das in einer Welt mit 2 Schubladen.

Eine wissenschaftliche Herangehensweise an ein Thema ist niemals überheblich, sondern immer davon geleitet, neues Wissen zu generieren und die aktuelle These über den Haufen zu werfen.

Ist uns allen klar, dass das “aktivistische” Spiri Bashing, das in den vergangenen Wochen und Monaten so hip geworden ist, durchweg auf der Haltung beruht, es selbst besser zu wissen? Die Wahrheit zu kennen? In “richtig” und “falsch” einzusortieren? Nicht im geringsten bereit, auch nur einen Millimeter von dieser Haltung abzurücken? Das ist alles andere als wissenschaftlich.

Bitte versteht mich nicht falsch, es ist wichtiger denn je, Faschismus in der spirituellen Szene als das zu benennen, was er ist. Oder sich ganz gezielt Probleme anzuschauen wie es zum Beispiel der Anastasia Podcast tut.

Aber sich einfach als allwissende aktivistische Instanz über alle Menschen zu erheben, die sich selbst als spirituell wahrnehmen, ist am Ende nicht weniger scheiße als eine verkackte schamanische Gebärmutterreinigung.

Es gibt Menschen, die sind nicht überwiegend rational. Waren es noch nie. Und werden es auch in der Zukunft nicht sein. Diese Menschen sind weder besser, noch schlechter als rationale Menschen. Diese Menschen haben sich mit diesen Themen bereits beschäftigt, bevor es hip wurde und sind nicht einfach nur kurz auf der kapitalistischen Spiri Welle mitgesurft. Ich zähle mich dazu. Daher fucked es mich so ab, mich jetzt von rationalen Menschen belehren zu lassen, die einmal aus Versehen in eine Kakaozeremonie gestolpert sind. Denn für Menschen wie mich ist es keine Option, jetzt plötzlich ein rationales Leben zu führen. Das ist ähnlich absurd, als würde man von sehr rationalen Menschen erwarten, von nun an ein spirituelles Leben zu führen.

Ich würde mir ein bisschen mehr Demut wünschen. Auf allen Seiten. Wenn es euch genauso geht, kommt doch gerne rüber zum Humble Hub Discord Server.

Das musste mal raus.

Peace out.